Erschreckend bei der Aufstellung des Regionalen Raumordnungsprogramms war nicht nur die Eile, mit der die Region die Beteiligung von Bürgern und betroffenen Kommunen durchpeitschte wie auch das Abbügeln aller fundierten Einwendungen mit Textbausteinen oder der einfachen Phrase: "Wird nicht gefolgt" egal was es auch immer war. Ebenso erschreckend war und ist auch, dass nicht einmal die Bedenken und kritischen Anmerkungen der eigenen Fachleute in irgendeiner Form berücksichtigt wurden. Schon da liess sich ersehen, dass es nur darum ging, die Fläche auszuweisen, komme was da wolle. Das zeigen die vielen Bedenken in der Einzelfallprüfung (ab S.87)