Im Januar 2017 ereignete sich in der Feldmark östlich Lüdersen ein kurioser und erschreckender Vorfall, der durch eines unserer Vereinsmitglieder im Rotmilanhorst 02Rahmen der Vogelbeobachtung aufgedeckt wurde. Eine Weide, die mitten in einem Feld, weitab von Wegen, stand, war von einem auf den anderen Tag komplett verschwunden. Sie wurde nicht nur gefällt, auch die Wurzel wurde entfernt und das Erdreich wieder aufgefüllt und gepflügt, so dass von dem Baum wirklich nichts mehr übrig war. Von der Weide existieren bei uns Fotos aus dem Sommer 2016, auf denen ein Greifvogelhorst in der Weide erkennbar ist, aufgrund der Bauart mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Rotmilanhorst. Wer sich den Baum noch einmal ansehen will, kann dies in Google Maps mit der Ortsangabe „N52° 15.669 E9° 42.454“ tun. Der Fall ging damals durch die Presse und wurde von uns zur Anzeige gebracht.

Leider stellte die Staatsanwaltschaft das Verfahren ein. Die Begründung war in Teilen befremdlich: So wurde angeführt, dass nicht nachgewiesen werden konnte, ob zum fraglichen Zeitpunkt Rotmilane in der Weide nisteten. Wie auch, Rotmilane sind Zugvögel!Rotmilanhorst 11

Auch die Region hatte damals „Maßnahmen eingeleitet“, von deren Ergebnis wir jedoch trotz Nachfrage nie etwas gehört haben.

Nun kommt aber doch noch Bewegung in die traurige Geschichte mit der Weide. Eine Organisation namens EDGAR („Erfassungs- und Dokumentationsstelle Greifvogelverfolgung und Artenschutzkriminalität“) hat über die Veröffentlichung in der Zeitung von dem Vorfall erfahren und sich an uns gewandt. EDGAR wird vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesumweltministeriums unterstützt und hat sich zum Ziel gesetzt, jegliche Verfolgung und Tötung von Greifvögeln zu verfolgen, zu dokumentieren und zur Anzeige zu bringen.

Rotmilanhorst 20Diese Organisation hat uns nun um alle Informationen zum damaligen Vorfall gebeten und will sich nach einer Recherche des Falls gegebenenfalls noch einmal annehmen.

Wer weiß, vielleicht kann die Weide uns dann doch noch helfen: Immerhin müssen gefällte Bäume, die für Rotmilane als Nistplatz dienten, so behandelt werden, als stünden sie inklusive Rotmilanhorst noch dort. Über die weitere Entwicklung zur verschwundenen Weide werden wir hier weiter berichten.

Gegenwind!

Gegenwindtrick2

Wir sind ein gemeinnütziger Verein für unser Bergdorf Lüdersen und seine einzigartige Umgebung. Unsere Satzung finden Sie hier.

Gemeinsam erreichen wir mehr!

 
gegenwind
Wir arbeiten eng mit  den
Nachbarkommunen und den
Bürgerinitiativen zusammen.
Keine Energiewende bei uns zu
Lasten von Mensch und Natur!

 

 

Dabei sein beim Gegenwind!

Wappen

Registrieren Sie sich auf unserer Webseite und unterstützen Sie unseren Verein und unsere Ziele. Für ein liebenswertes und lebenswertes Lüdersen.

Zum Seitenanfang